Mensur (String length)

Ein weiterer wichtiger Punkt betrifft die Mensur (schwingende Saitenlänge) und daraus resultierende Halslänge um eine sogenannte „D“-Mensur zu bekommen. Dies bedeutet beim Greifen wenn der Daumen an Griffbrettrückseite im Bogen des Halsfußes liegt man mit dem 2ten Finger das D auf der G-Saite greift. Dazu berechne ich mir mit der angestrebten Mensur (104cm) und einem kleinem Excel-Sheet:

(Herkunft JUSTCHORDS : Berechnung der Mensur – „Bundpositionen“ )
den nötigen Abstand von Steg (gedachte Linie auf Decke zwischen den inneren „Eckchen“ der F-Löcher) zum „Halsbogen“. Daraus kann ich dann bei gegebenem Hals + Bogen schließen wo bzw. wie weit ich den Hals im Halsklotz einsetzen muss, um die richtigen Abstände zu bekommen.