>>>  Kontrabassbau    >>  Reparaturen (Repair)   >  Bass : Cutaway der 50er

Bass - Schwarzer Cutaway von FRAMUS (1950er)

Schwarzer Cutaway verm. FRAMUS der 50er
Schöner Cutaway Kontrabass aus Sperrholz, schwarz lackiert (Nitrolack), weisses Kunststoffbinding umlaufend 6x2mm, neben Binding aussen Bereifung mit 9x2mm, Stimmstock steht noch ...

Es könnte sich um das Modell 4/42 Professional deluxe von Framus handeln
www.framus-vintage.de


Bilder des 4/42 im Framus-Museum:


Dazu die Email von Framus:

... fast sagen das es ein Framus „Professional de Luxe“ ist. Die Mechaniken, Binding, Cutaway, dieser Übergang von Korpus/Hals, laminierte Bauweise-identische Merkmale. Unter Bässe/Kontrabass auf www.framus-vintage.de finden Sie einen 4/42. Lackiert wurde damals alles mit Nitrolack. Danach polieren usw. Leider wissen wir nicht, in wie fern Kontrabässe gekennzeichnet waren oder ab wann man diese Instrumente gekennzeichnet hat. Ab Ende 1959 wurde das Etikett bei Framus als Standard eingeführt. Ab dann ist fast jedes Instrument durch seine Modellnummer bestimmbar. Sollten Sie weitere Informationen oder Detailbilder benötigen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung...



Zustand des Basses als er in meine Hände fiel:





Auflistung der Schäden:
Hals unterhalb der Schnecke abgerissen
Halsfuss und Griffbrett fehlen
Lack beschädigt bzw. mit Spraylack teils überzogen
Vernickelte Mechaniken teils rostig bzw. angelaufen
Stachel fehlt bzw. Bohrung völlig ausgeleiert

Abmessungen in cm:
Korpuslänge 106 Zargenbreite 21
Oberbug 48,5 Unterbug 65
C-Bug .. Halslänge ..
Griffbrettfläche .. Wirbelkastenlänge ..
Kastenbreite .. Mensur ..
Gesamtlänge .. Unten bis Mitte F-Loch 52
F-Loch bis Halsansatz 55 ... ..


Reparaturarbeiten im Detail:
Anschäfter Hals (Neck Spline)
Griffbrett (Fingerboard)
Schwarze Lackierung ausbessern (Painting)
Sanierung der Mechaniken (Bass Machines)
Neuer Stachel (Endpin)
Neuen Steg anpassen (Bridge)

Fertiges Instrument:




E-Mail:   office@kontrabassbau.at