>>>  Kontrabassbau  >> Projekte   >  Restauration PUCH M 125 (Bj. 1971)

Restauration PUCH M 125 (Bj. 1971)




Hier seit langem wieder mal eine Restaurierung einer Puch. Habe als Jugendlicher schon mal eine 250 SGS restauriert. Nun war es wieder soweit. Die Maschine war eine totale Leiche und lag bei meinem Bruder Jahre im Keller herum. Zuerst mal komplett zerlegt, dann Ersatzteilkatalog und Reparaturanleitung besorgt bei Motorbooks Verwüster, Graz (A). Danach Rahmenteile, Tank etc. zum sandstrahlen, grundieren und lackieren gegeben. Chromteile erneuert bzw. neu verchromt bei Puch Wieser, Leutzmannsdorf (A). Motor zerlegt, neu gelagert, Zylinderkopf glasperlgestrahlt, Räder neu einspeichen und lagern, Elektrik komplett neu verkabeln (siehe Schaltplan), Vergaser zerlegen in Niro reinigen und wieder neu abdichten. Aluteile mit Schwabbelscheiben polieren - und dann wieder den ganzen Haufen ZUSAMMENBAUEN ! Ach ja und Typenschein Duplikat angefordert bei Magna Steyr Fahrzeugtechnik AG, dazu braucht man allerdings vorher von BH eine Unbedenklichkeitsbescheinigung wenn man gar keine alten Papiere hat.








E-Mail:   office@kontrabassbau.at