>>>  Kontrabassbau    >>  Hals (Neck)   >  Hals IV - Hals in Korpus einsetzen

Hals IV - Hals in Korpus einsetzen

Im Korpus oben wird zuerst die Tiefe und Kontur der Halstasche angezeichnet. Dann dies mit Stemmeisen ausstechen. Weiters mit Oberfräse eine Tasche mit der fertigen Tiefe (25mm) einfräsen. Damit habe ich dann schon einen Richtpunkt für die innere Fläche der Tasche.

Dann wird vorne an der Decke der Breich ausgeschnitten und mit Stemmeisen ausgestochen.

Weiters arbeite ich mit Bohrer und Stemmeisen bis die gesamte Tasche ausgearbeitet ist. Achtung dass die Flächen eben sind und die Seitenwände konisch verlaufen. Es soll ja ein Keil für den Hals entstehen um ihn zu halten.
Dann mit Winkellehre Halswinkel am Korpus ermitteln und auf Hals übertragen.

Hier wird nun der Halsfuss soweit gehobelt bzw. bearbeitet bis er genau in die Tasche passt. Dazu auch mit Kreide immer arbeiten um möglichst passgenauen Sitz zu erreichen. Wenn man dann schon näher kommt wird die Schräge des Bodens hinten mit Winkellehre an den Hals übertragen und der Überstand am Halsrohling entfernt.

Dann immer weiter Hals und Tasche bearbeiten bis der Hals satt drinnen sitzt. Achtung auf die Flucht Mitte Hals und Mitte Korpus ! Auch hier immer mit Lineal kontrollieren.

Zu guter Letzt wird der Hals eingeleimt. Dazu vernwende ich Bassständer als Gegenstück und 2 Spannriemen. Damit wird rundherum gespannt und dann noch mit Schraubzwingen nachgeholfen.

Hier eine Version mit Schwalbenschwanz
Der Korpus war im oberen Teil bereits zu schmal daher diese Lösung mit Oberfräse und viel Geduld.


E-Mail:   office@kontrabassbau.at