>>>  Kontrabassbau    >>  Galerie (Gallery)   >  Bass : John Lott Kopie 3/4 Bass

Bass - John Lott Kopie 3/4 Bass

Lott, John (sen.), London (1775 - 1853)
Er war ursprünglich Stuhlmacher und kam in jungen Jahren nach London, wo er mit Fendt befreundet wurde und Lust bekam, Geigen zu machen. Im März 1798 trat er bei Th. Dodd in die Lehre und brachte es zu großer Geschicklichkeit. Er machte vortreffliche Violoncelli und Bässe für Dodd und war namentlich wegen seiner Kontrabässe, die den italienischen eben- bürtig sind, berühmt. Diese sind sehr genau gearbeitet; auch die Schnecke ist hübsch geschnitzt; nur sein Lack ist wenig schön. Eine Violine von ihm vom Jahre 1820 besitzt J. T. Chapman.
Geigenzettel : J. F. Lott, / Maker, ,' London (gedruckt)

Auszug Lütgendorff...

John Lott Kopie mit schöner Violinform, bestes Riegelahorn Holz, vollmassive Bauweise
breite Schultern, Ebenholz Griffbrett, sehr schöner Lack, flacher Boden, D-Mensur 105cm, 3/4 Grösse
Rubner Messing Mechaniken mit Ebenholzknöpfen und Pariser Perlmuttauge, Daddario Helicore Hybrid Saiten, Ebenholz Saitenhalter mit Pariser Auge, Concord Stachel Ebenholz, ziemlich fetter lauter Klang - sehr ausgewogen






E-Mail:   office@kontrabassbau.at